die Küche aus der alexandrinischer Expansion

Geflügel, Wild - Nutz - und Weichtiere

 

 

 

Ich, meine Freunde bringe euch jetzt solch eine Art von Gericht, das myma μύμα. Hinweisend mit diesem, Artemidoros von Tharsos (4. Jhr. v. Chr.), Schüler von Aristophanes hier, in seinem Werk über Opsartitikés glósses Οψαρτυτικές γλώσσες, sagt das es mit Fleisch und Blut, einer großen Auswahl von Gewürzen und Kräutern hergestellt wird. Epénetos in seinem Opsartitikó sagt folgendes: Myma von allem geschlachtetem, und von Geflügel hier, muss aus zarten kleinen Fleischstückchen, mit den Innereien und Därmen mit dem Blut und mit dem Essig gewürzt, mit gegrillten Käse, mit Sylpium, mit Kreuzkümmel, mit Thymian, mit frischen Koriander und Saat, mit gebackenen Zwiebeln, mit Moonsaat, mit Rosinen oder Honig und sauren Granatapfel. Das ähnliche myma hast du auch mit den Fischen.

 

Athenaios XIV 662 d-e